Fritz Fliege

„Fritz Fliege“ hieß der Arbeitskittel bzw. das Pseudonym des Geschichtenerzählers Ernst Penzoldt.

Sein Schelmenroman „Die Powenzbande“ gehört zu den Büchern, die gut sind und keinen Schaden anrichten.

„Fliege“ kommt vom Fliegen und davon singt Hans Albers, der Überflieger aus dem Volke:

Dieses Bild passt zu fast allem zusammen:

Thomas-Schmid_MANN-MIT-FLIEGE
Thomas Schmid: MANN MIT FLIEGE
05/2014, 46x46cm, Acryl auf Pressspan, 275€

Den MANN MIT FLIEGE gibt es als Ansichtskarte für (1,00 EUR) und/oder als DIN-A3-Plakat (5 EUR) plus 1,20 EUR Versandkosten [NUR innerhalb von D und NUR bei Witzels worttransport.de Verlag erhältlich].

Bestellungen über dieses Formular [Da heißt es Heute aufgepasst und zugefasst, denn was Morgen ist, das weiß keiner so genau]:

DANKE.

= = =

Morgen geht es weiter voran mit einem neuen Kalenderblatt des Hauses Witzels „worttransport.de“ .

Herzliche Grüße aus Berlin,

Herbert Witzel

PS: Am nächsten Donnerstag, 6.10.2016, um 20 Uhr, stellt ROCKN ROLLF in Neukölln seine handgemachte erste CD vor:  TROUBADOUR  ALARM!

Restaurant Blaue Tische, Friedelstraße 56, 12047 Berlin, U-Bhf. Hermannplatz.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s