Nikola Tesla in Gospić 1862

Nikola Tesla – der Erfinder des TESLA-Automotors

Djuka Tesla, Nikolas Mutter, konnte zwar weder lesen noch schreiben, doch sie sang ihm die alten Volkslieder ihrer Heimat vor und wußte jede Menge serbische Märchen, Sagen und Heldengedichte auswendig.

TESLA-Buch_Seite_13
Nikolas Mutter Djuka, geborene Mandić (1822-1892).

Milutin Tesla, Nikolas Vater, wünschte sich seinen Sohn als orthodoxen Priester.

TESLA-Buch_Seite_12
Vater Milutin Tesla (1819-1879) mit dem „Goldenen Verdienstkreuz“, 1873 verliehen von Kaiser Franz Joseph.

1862 zieht Familie Tesla aus dem 500-Seelen-Nest Smiljan ins nahegelegene Städtchen Gospić.

Stadtwappen-Gospić
Wappen von Gospić.

Dort besucht Nikola Tesla, der spätere Erfinder des TESLA-Automotors, die Volksschule.

Blick-auf-Gospić
Blick auf Gospić im heutigen Kroatien. (Foto von INekic – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3760170.)

Das ideale Weihnachtsgeschenk zum erst mal selber lesen und dann verschenken ist diese illustrierte Lebensgeschichte: 

H. F. Witzel, NIKOLA TESLA – der Erfinder des TESLA-Automotors.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s