TzT [Text zum Tage] „Ich muß entweder arbeiten oder verhungern“

So sah es aus für die frisch geschiedene 18jährige Jean Harlow, und außer Filmschauspielen hatte sie nichts gelernt.

Illustration
Jean Harlow bei ihrer Arbeitsvorbereitung. © Eve Golden.
Außerdem war sie

noch gar nicht entdeckt

worden, hatte nur Nebenrollen gespielt. 
Da tauchte 1929 Howard Hughes auf, der reichste Regisseur der Welt, und suchte einen Star für seinen

Hell’s-Angels

Film. 

 

Illustration
Howard Hughes, 1929 der reichste Regisseur der Welt. (Foto: wiki.)

Mehr coolen Stoff zu diesem heißen Thema gibt es hier im Buch von Bettina Uhlich: 

Jean-Harlow-Titelbild

Bettina Uhlich: JEAN HARLOW – das Leben einer Kinogöttin; Paperback, 300 Seiten, über 40 zweifarbige Bilder; ISBN 9783944324753; Preis 17 Euro. 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s