i Es gibt ein Leben ohne Filmriß !

Dauernd besoffen ist zwar auch geregelt gelebt, aber irgendwann ist der Kreislauf von Betäubung, Schlaf, Kater, Betäubung usw. nicht mehr auszuhalten. Das Buch des Charlottenburger Arztes und Sexforschers  Magnus Hirschfeld über den Hauptstadt-Suff und -Puff handelt von Berlins Kneipen-Kulturgeschichte, von Alkoholismus und Genesung: Magnus Hirschfeld, „Die Gurgel Berlins„ Taschenbuch, 160 Seiten, bebildert, ISBN 978-3-944324-70-8 (D) … Mehr i Es gibt ein Leben ohne Filmriß !

„Die Gurgel ist noch durstig und gierig.“

Eine Rezension Der Charlottenburger Arzt Dr. Magnus Hirschfeld (1868–1935) ist heute in erster Linie als Sexualwissenschaftler und Vorkämpfer für die Gleichberechtigung homosexueller Menschen bekannt. Aber als praktizierender Arzt wurde er auch tagtäglich mit den Auswirkungen des Alkoholismus in Berlin konfrontiert. Die Folge davon war, dass er sich zu einem sehr engagierten Guttempler entwickelte. 1905 veröffentlichte … Mehr „Die Gurgel ist noch durstig und gierig.“

Magnus Hirschfeld: Die Gurgel Berlins

Nicht nur Kaiser Wilhelm II. regiert um 1900 unangefochten in der Hauptstadt des Deutschen Reiches ― nein, König Alkohol ist mindestens genauso an der Macht und spielt eine enorm wichtige Rolle in allen Bereichen des Berliner Alltags.

Der GURGEL-„Klassiker“ von Magnus Hirschfeld belegt und beschreibt dies detailliert.

Die hier vorliegende Neuausgabe lädt dazu ein, das heutige Herrschaftssystem der legalen Droge Alkohol unter die Lupe zu nehmen. … Mehr Magnus Hirschfeld: Die Gurgel Berlins