Magnus Hirschfeld

Magnus-Hirschfeld-Ufer
Straßenschild vom Magnus-Hirschfeld-Ufer in Berlin Tiergarten. Bildquelle: wiki commons, Urheber: James Steakley.

Der Charlottenburger Arzt Dr. Magnus Hirschfeld (1868 bis 1935) gehörte zu den ersten, die sich statistisch mit der Entwicklung des deutschen Alkoholismus auseinandersetzten. Er zählt zu den bekanntesten Vertretern der Guttempler. Wegen seines segensreichen Wirkens bezüglich sozialpädagogischer Ausnüchterungszellen wurde in Berlin, der Hochburg der Enthaltsamkeit, das Magnus-Hirschfeld-Ufer im Bezirk Tiergarten nach ihm benannt, gleich um die Ecke vom Bundeskanzlerinnenamtshaus.

Magnus Hirschfeld
Magnus Hirschfeld (1868 bis 1935)

Im worttransport.de Verlag erschienen:

Magnus Hirschfeld,Die Gurgel Berlins

Hirschfeld-Die Gurgel Berlins
Taschenbuch, 215 Seiten, ISBN 978-3-944324-70-8
(D) 12,00 EUR (A) 12,40 EUR

Taschenbuch, zirka 160 Seiten, ISBN 978-3-944324-70-8

(D) 12,00 EUR   (A) 12,20 EUR

Es kann auchbis 31.5.2018 versandkostenfrei und mit einem kleinen Geschenk als Beilage beim Verlag bestellt werden:

Advertisements